Ambulante Chirurgie

Aufgrund meiner langjährigen chirurgischen Erfahrung kann ich Ihnen die gängigen Operationen, die problemlos ambulant durchgeführt werden können, anbieten.

Vorteile der ambulanten Chirurgie

  • Schnelle Terminvergabe
  • Verbleiben des Patienten im gewohnten Umfeld
  • Verminderung des Risikos der Erwerbung von Spitalskeimen und Infektionen

Generell werden von mir nur Operationen ambulant durchgeführt, die ein minimales Risiko mit sich bringen. Die Entscheidung, ob eine Leistung ambulant oder stationär erbracht werden kann, treffen Sie mit mir in einem beratenden Gespräch.

Geeignete ambulante Operationen

Handchirurgische Eingriffe, wie zum Beispiel:

  • Karpaltunnelsyndrom (Carpaltunnelsyndrom, CTS)
  • Schnellender Daumen
  • Schnellender Finger
  • Skidaumen
  • Entfernung von Ganglien an den Gelenken oder Hygromen an den Sehnenscheiden der Finger oder an der Hand / am Handgelenk
  • Überbeine
  • Schief verheilte Finger nach Brüchen
  • Chronische Gelenksverrenkungen an den Fingern
  • Nicht verheilte Strecksehnenverletzungen an den Fingern
  • Knöcherne Sehnen- oder Kapselausrisse der Gelenke der Finger

Fußchirurgische Eingriffe, wie zum Beispiel:

  • Hammerzehen
  • Krallenzehen
  • Hallux valgus (je nach Ausprägung)
  • Schiefstehende 5. Zehe (Hallux quintus)
  • Überbeine
  • Ganglion
  • Schief verheilte Zehen nach Brüchen
  • Chronische Gelenksverrenkungen an den Zehen
  • Nicht verheilte Sehnenverletzungen an den Zehen
  • Eingewachsene oder eitrige Zehennägel (Nagelkeil-Operation)
  • Knöcherne Sehnen- oder Kapselausrisse der Gelenke der Zehen
  • Entfernung von Faszienverhärtungen (Morbus Ledderhose)

Arthroskopische Operationen (Schlüssellochchirurgie) an den Gelenken:

Hier sind an der Schulter unter anderem möglich:

  • Entfernung des entzündeten Schleimbeutels unter dem Schulterdach
  • Stabilisierungsoperationen nach Verrenkungen (Luxationen) und ähnliches

Beim Kniegelenk sind beispielsweise gut und problemlos durchführbar:

  • Meniskusoperationen
  • Entfernung von kleinen Tumoren oder Ganglien im Kniegelenk
  • Ausspülen von chronischen Ergüssen

Am Sprunggelenk besteht die Möglichkeit der ambulanten Gelenksspiegelung zum Beispiel bei:

  • Entzündungen
  • Behandlung von Knorpelschäden (z.B. Osteochondrosis dissecans)
  • Entfernung von freien Gelenkskörpern (Gelenksmaus)

Mit der Schlüssellochchirurgie (in diesem Fall endoskopische Chirurgie genannt) ist unter anderem auch möglich:

  • Abtragung von sogenannten „Überbeinen“, wie z. B. der Haglund-Exostose am Fersenbein

Weitere gut geeignete Operationen sind unter anderem:

  • Metallentfernungen
  • Fremdkörperentfernungen
  • Entfernung von Lipomen (Fettgewebsgeschwulst)
  • Entfernung chronisch entzündeter Schleimbeutel (z.B. Ellbogen oder Knie)
  • Ausräumung von alten Blutergüssen (Serom)
  • und viele mehr

Diese Operationen biete ich Ihnen im Medizinischen Zentrum SchmerzLOS in Linz-Urfahr an.