Die speziell für Sie angefertigte Knie-Prothese

Bei Arthrosen des Kniegelenkes verwende ich die Knie-Endoprothese „MyKnee“ von der Firma Medacta.

In der präoperativen Planung wird eine Computertomographie Ihres betroffenen Kniegelenks durchgeführt. Diese wird ausgewertet und es werden die speziellen Sägeschablonen, die nur für Ihr Knie passen, angefertigt. Zusätzlich wird präoperativ auch die Achse vermessen und entsprechende Achsenkorrekturen damit schon geplant.

Der Vorteil des MyKnee ist zum einen, dass die Planung standardisiert und deutlich vereinfacht ist. Früher wurde an konventionellen Röntgenbildern gemessen, die CT-Diagnostik ist hier viel genauer. Zum anderen ist ein weiterer Vorteil für Sie die kürzere Operationsdauer, da durch die Schablonen die notwendigen Schritte schon vorgegeben sind. Sollte intraoperativ festgestellt werden, dass trotz der Schablonen die Entfernung des Knochens nicht optimal ist, kann aufgrund meiner Erfahrung als Kniechirurg hier auch noch eingeschritten und das Ganze optimiert werden.

Für „MyKnee“ entstehen Ihnen keine weiteren Kosten.