Knochenmarksödem / Bone bruise

Das Knochenmarksödem tritt häufig nach Verletzungen auf. Am häufigsten am Kniegelenk, etwas seltener am Fuß oder an der Hüfte. Entstehen kann dies auch bei Überlastungen von vorgeschädigten Gelenken. Zunächst erfolgt bei ausgeprägtem Befund eine Entlastung der Extremität an Unterarmstützkrücken und anschließend eine Physiotherapie. Gute Möglichkeiten bietet auch die Mesotherapie. Eine Infusionstherapie bleibt aufgrund der ausgeprägten Nebenwirkungen und auch der Notwendigkeit einer stationären Behandlung das letzte Mittel der Wahl.