Wirbelsäulenchirurgie: Behandlungen bei Schmerzen, Problemen und Verletzungen an der Wirbelsäule

Die Behandlung der Wirbelsäule ist eines meiner Spezialgebiete. Als Wahlarzt biete ich eine chirurgische und nicht-operative Behandlung wie z.B. Mesotherapie oder Manualtherapie zur Behandlung bzw. Linderung der Wirbelsäulenbeschwerden.

Arthrosen (Abnützungen)

Die Arthrosen (abnützungsbedingte/degenerative Veränderungen) sind vor allen Dingen in der Hals- und Lendenwirbelsäule lokalisiert. Ein wichtiges Standbein der Therapie ist eine entsprechende Physiotherapie mit Training der Rückenmuskulatur. Eine sehr gute Therapieoption ist auch die Mesotherapie. Des Weiteren können computertomografie-gezielte Infiltrationen der abgenützten Gelenke durchgeführt werden.

Wirbelbrüche

Wirbelbrüche kommen in jedem Alter und durch unterschiedliche Verletzungsmechanismen vor. Je nach Ausmaß der Verletzungen sind die Therapiemöglichkeiten von konservativen (mit Rückenmuskeltraining oder Miederversorgung) bis hin zu operativen Maßnahmen möglich.

Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfälle kommen symptomatisch in der Regel an der Hals- und/oder Lendenwirbelsäule vor. Es können konservative Maßnahmen wie Physiotherapie, spezielle Stufenbettlagerungen und auch Schmerztherapien durchgeführt werden. Bei ausgeprägten Schmerzsituationen oder vor allem bei neurologischen Problematiken ist die operative Versorgung das Mittel der Wahl.

Allgemeine Informationen zur Wirbelsäule

Die Wirbelsäule besteht aus Halswirbelsäule (HWS), Brustwirbelsäule (BWS), Lendenwirbelsäule (LWS) sowie Kreuzbein und Steißbein.

Bestandteile

  • Knochen:
    • Halswirbelsäule: 7 Halswirbelkörper (C1 bis C7)
    • Brustwirbelsäule: 12 Brustwirbelkörper (TH1 bis TH12)
    • Lendenwirbelsäule: 5 Lendenwirbelkörper (L1 bis L5), manche Menschen haben einen 6. Lendenwirbelkörper
    • Kreuz- und Steißbein sind verwachsene Wirbelkörper
  • Bandscheiben („Stoßdämpfer“) zwischen den einzelnen Wirbeln
  • Aufbau eines Wirbels: Wirbelkörper vorne, Wirbelbogen links und rechts (die Wirbelbögen bilden die Zwischenwirbellöcher = Nervenaustrittslöcher), Querfortsatz links und rechts, Dornfortsatz hinten
  • Wirbelgelenke und Knorpelschichten
  • Bänder und Sehnen
  • Verschiedene Muskeln
  • Rückenmarkskanal, Nerven, Blutgefäße, Gewebe

Aufgaben und Funktionsweise

  • Zentrales tragendes Konstruktionselement, knöcherne Mitte des Körpers
  • Verbindung der Teile des Skeletts miteinander
  • Umhüllung des im Wirbelkanal liegenden Rückenmarks
  • Bewegungen: Beugung nach vorne, Streckung nach hinten, Seitneigung, Drehbewegungen